Umbaumaßnahmen II

Nicht nur in unserem Fachklassengebäude, sondern auch im Hauptgebäude wird fleißg gearbeitet, denn im kommenden Schuljahr benötigen wir zwei weitere Klassenräume für unsere zukünftigen Fünftklässler. Auf den Bildern sehen Sie die Räume der ehemaligen Realschule, wo jetzt zwei topmoderne, helle Klassenräume entstehen. Das Ergebnis präsentieren wir Ihnen in der letzten Ferienwoche.

 

 

Umbaumaßnahmen I

Seit der Übernahme des Fachklassengebäudes am 01.07. sind die Bauarbeiten in vollem Gange. Die ersten fertigen Räume werden wir zunächst der Grundschule Speicher zur Verfügung stellen, da diese aufgrund von Renovierungsarbeiten in anderen Dörfern im nächsten Schuljahr mehr Kinder unterbringen wird. Perspektivisch entstehen in diesem Gebäude unter anderem unsere Säle für die Naturwissenschaften und Sprachlabore. Wir sind schon sehr gespannt auf das Ergebnis.

 

 

 

 

 

 

 

Beginn der Sommerferien

Die Sommerferien sind gestartet: Wir wünschen allen Familien eine erholsame Zeit nach diesem ereignisreichen Schuljahr.

 

 

 

 

 

 

 

Tageszeitung in unserer Schule

Wir bedanken uns herzlich bei der Kreissparkasse Bitburg-Prüm für ihre Unterstützung mit dem Projekt „Lesen steckt an“. Täglich bekommen wir die aktuelle Ausgabe des Trierischen Volksfreundes und sind so immer auf dem neusten Stand. Für die kommenden Schuljahre haben wir schon einige Ideen, wie wir die Tageszeitung sinnvoll in den Unterricht integrieren können.

 

 

 

 

 

 

 

 

Gebäude bald Eigentum der Genossenschaft

Für den symbolischen Wert von einem Euro konnte die Genossenschaft dem Eifelkreis die Gebäude unseres Gymnasiums abkaufen. Somit liegen die Renovierungsarbeiten ein Jahr früher als geplant in unserer Hand. Wir halten Sie hierzu auf dem Laufenden.
Lesen Sie auch den Artikel des Trierischen Volksfreundes unter https://www.volksfreund.de/region/bitburg-pruem/gymnasium-kreis-verkauft-gelaende-an-genossen_aid-51795527 .

Zeit zum Mittagessen

Die Mensa können wir wegen der aktuellen Aufgaben leider nicht nutzen, aber unsere Kinder erhalten trotzdem jeden Tag ein warmes Mittagessen. Die Gerichte wechseln täglich zwischen Gemüsereis, Pastagerichten, Pizza und Döner, jeweils mit und ohne Fleisch, und die Kinder essen an ihrem Platz in der Klasse, bevor sie in die Außenpause gehen.
Wir bedanken uns bei der Pizzeria „Da Giovanni“ und „Citygrill Döner“ aus Speicher, die mit uns an einer unkomplizierten, leckeren Lösung gearbeitet haben.

 

 

Schulbuchlisten jetzt online verfügbar

Die Schulbuchlisten sind jetzt >hier< als Download für alle Klassenstufen abrufbar.

 

Personalisierte Masken

Unser Förderverein konnte pünktlich zum Schulstart vergangene Woche allen SchülerInnen und MitarbeiterInnen einen passenden Mund-Nasenschutz überreichen. Die Masken wurden durch eine ehrenamtliche, spendenbasierte Aktion einiger fleißiger Mettericher Näherinnen hergestellt. Herzlichen Dank an das Team von „Individijul Design“.
Unsere Schule hat im Rahmen ihres Hygienekonzeptes das Tragen von Masken zum Eintritt in die Schule und in der Pause vorgegeben. Mit den Masken leisten wir unseren Beitrag, das Virus unter Kontrolle zu halten, damit die Infektionszahlen weiterhin so niedrig bleiben.
Durch diese Aktion konnte der Schulgemeinschaft ein nachhaltiger Mundschutz zur Verfügung gestellt werden. Vielen Dank dafür.

 

Integrierter Rechtschreibunterricht

Um die Unterrichtseinheiten zur Rechtschreibung in der fünften und sechsten Klasse spannender zu gestalten, werden diese jeweils durch eine Lektüre mit Inhalten gefüllt.
Bei „Der unvergessene Mantel“ von Frank Cottrell Boyce und „Der lächelnde Odd und die Reise nach Asgard“ von Neil Gaiman handelt es sich um aktuelle Kinder- und Jugendliteratur, welche nicht nur wegen der ansprechenden Gestaltung von Literaturexperten empfohlen wird. Sie thematisieren die Lebensumstände in der Mongolei und die damit verbundenen Auswanderung, beziehungsweise die nordische Mythologie altersgerecht. So können wir die jeweiligen Phänomene der Rechtschreibung immer am echten Text prüfen.

 

Gute Nachrichten für uns

Das Land Rheinland-Pfalz bürgt für unser Gymnasium. Lesen Sie den ganzen Artikel unter https://www.volksfreund.de/region/bitburg-pruem/das-land-rheinland-pfalz-will-fuer-das-speicherer-gymnasium-buergen_aid-51336221.

 

Aufnahme des Präsenzunterrichts

Wir sind wieder da wo wir hingehören: in der Schule!
Heute war unser erster richtiger Schultag seit zehn Wochen. Das war eine ganz schön lange Zeit und jetzt können wir endlich wieder einen Schritt Richtung Normalität gehen.
In den nächsten beiden Wochen werden wir noch einen abgespeckten Stundenplan haben, damit vor allem die Kinder sich an die neue Situation mit den vielen neuen Regeln gewöhnen können. Anschließend wird unser Konzept noch einmal überarbeitet und angepasst.
Trotz all dem Ungewohnten tut es jetzt schon gut, die anderen wieder zu sehen und einigermaßen normalen Unterricht haben zu können.

Lyrik am Computer

Gedichte sind sehr vielseitig und können ganz unterschiedlich ausgelegt werden. Sie wirken nicht nur durch den Inhalt, sondern ebenfalls durch die visuelle Darstellung. Zum Lernen lassen sich deshalb die Inhalte der Lyrik hervorragend mit unterschiedlichen Methoden der Textverarbeitung kombinieren. In dieser Unterrichtsreihe waren unsere SechstklässlerInnen dazu aufgefordert, teilweise angeleitet und wer möchte teilweise komplett individuell, eigene Lyrik zu produzieren. Dabei liegt der Fokus gleichsam auf dem Inhalt wie der Darstellungsform.
Thematisch befassen wir uns mit den vier Elementen und unseren Sinneswahrnehmungen. Diese Reihe war für den Unterricht mit den Schulnotebooks geplant, welche die Kinder auch zuhause nutzen können. Hier präsentieren wir Ihnen einige gelungene Werke unserer jungen AutorInnen.

 

Willkommen zurück!

Am 25ten Mai öffnet das Genossenschaftliche Gymnasium Speicher wieder☀️!
Gerade arbeiten wir an einem maßgeschneiderten 👩‍⚕️Hygienekonzept.👩‍⚕️ Über die genaue Umsetzung informieren wir Sie zeitnah.⌚️
Welche Spiele könnte man unter folgenden Bedingungen in den Pausen spielen? 🎲

Abstand: 1,5 m
keine gemeinsamen Spielgeräte
Wir haben bereits einige Ideen: „Himmel und Hölle“, „Stopptanz“ oder „Nachts im Museum“. Wir brauchen Ihre Vorschläge! Fragen Sie auch Ihre Kinder und schreiben Sie uns eine Nachricht.

 

Kunstprojekt Architektur und Design

Im Rahmen der Kunstreihe „Architektur und Design“ gestalteten die Schülerinnen und Schüler der 5a und 5b ihren perfekten Wohnraum aus alten Schuhkartons. Leider wurde dieses Projekt kurz vor der Fertigstellung durch die Schulschließungen wegen der Corona-Pandemie unterbrochen. Dennoch sind einige Kinder mit ihrem „Traumhaus im Schuhkarton“ fertig geworden. Das Ergebnis ist wirklich herausragend!

Schullaptops wechseln ihren Einsatzort

Jeder/m unserer SechsklässlerInnen steht in der Schule ein eigener Laptop im Klassenzimmer zur Verfügung. Diese werden nun umgesiedelt, sodass sie zuhause für den Fernunterricht genutzt werden können. Wir hoffen, dass dies die Arbeit der Kinder und Eltern erleichtern wird. Wir arbeiten daran, dass auch unsere FünftklässlerInnen bald ihren eigenen Laptops nutzen können.

 

Kreative Arbeitsergebnisse

Diese Zeit verlangt den SchülerInnen einiges ab. Welch kreative Arbeitsergebnisse mitunter dabei herauskommen, sehen Sie an Hannahs Bearbeitung der letzten Englischwahlaufgabe.

 

Unsere Bibliothek ist fertig!

Unsere Bibliothek ist fertig! Wir finden, das Ergebnis kann sich sehen lassen und unsere SchülerInnen haben beim Aussuchen Geschmack bewiesen. Auf unsere BibliotheksmitarbeiterInnen warten nun viele tolle Medien darauf, ausgepackt und eingeräumt zu werden. Und dann können wir endlich mit dem Entdecken und der Ausleihe loslegen.

 

Aufbau der Möbel in unserer Bibliothek

In den letzten Wochen sind die Möbel und Medien für unsere Bibliothek eingetroffen. Unsere SchülerInnen und LehrerInnen haben in vielen Stunden ihre handwerklichen Fähigkeiten unter Beweis gestellt und tatkräftig beim Aufbau geholfen. Außerdem wurde die IT mit Computer, Scanner und Drucker geliefert und installiert. Somit ist dann auch das Budget, welches wir vom Land zur Verfügung gestellt bekamen, aufgebraucht. Das Ergebnis präsentieren wir Ihnen nächste Woche – Sie dürfen gespannt sein !

 

Zusätzliche Lernangebote online nutzen

Neben den wöchentlichen Lernpaketen für die Zeit des Fernunterrichtes haben unsere LehrerInnen den Kindern Empfehlungen für unterschiedliche Lernportale im Internet gegeben. Unser SchülerInnen haben einige davon getestet und können diese nun als unterstützendes Lernangebot nutzen. Teils finden sie hier passgenaue Aufgaben zum jeweiligen Lehrbuch oder zum aktuellen Stoff. Zudem gibt es in den Apps und auf den Seiten für die unterschiedlichen Interessen der Kinder ein vielfältiges Themenangebot, aus dem sie das wählen können, was sie besonders interessiert.

 

Wie funktioniert das eigentlich mit dem Fernunterricht?

Heute stellen wir Ihnen unser Konzept vor.
Bereits über eine Woche treffen sich SchülerInnen und LehrerInnen nicht mehr in der Schule, und dennoch fällt der Unterricht nicht ganz aus. Wir haben es so organisiert, dass jedem Werktag ein Unterrichtsfach (Deutsch, Mathe, Englisch, Französisch und NaWi), zugeteilt ist. Am Vorabend bekommen die Kinder ein Lernpaket mit den Aufgaben des Faches im groben Umfang von einer Unterrichtswoche per E-Mail zugesandt. Diese Aufgaben und Arbeitsblätter haben unsere LehrerInnen didaktisch aufbereitet, sodass aus Arbeitsplänen ersichtlich wird, wer wann was und wie tun soll. Nun haben wir es aber mit Kindern zu tun, und die sind das vollkommen autonome Lernen noch nicht gewöhnt. Am Dienstag ist zum Beispiel Deutschtag. Sollten im Laufe dieses Tages Fragen aufkommen, haben die SchülerInnen die Möglichkeit, ihre Deutschlehrerinnen während der Telefonsprechstunden in der Schule zu erreichen; diese übernehmen auch gleichzeitig die Dienstbereitschaft an diesem Tag. Außerdem besteht ständig die Möglichkeit zur Rücksprache per E-Mail. Wer ein Lernpaket fertig bearbeitet hat, schickt es der jeweiligen Fachlehrkraft, ebenfalls per E-Mail, als Foto oder PDF zu – späteste Abgabe ist am Montag der Folgewoche. Anschließend erhalten die SchülerInnen fachliche Anmerkungen zu ihren Aufgaben und gegebenenfalls Hinweise zum Üben oder Vertiefen. Und so geht es dann Tag für Tag weiter mit den Lernpaketen.
Uns allen wird gerade jetzt bewusst, wie wertvoll der direkte Kontakt von Lernenden und Lehrenden ist, doch gleichzeitig sind wir froh, diese Lösung für die Zwischenzeit gefunden zu haben.

 

Fernunterricht

Die erste Woche des Fernunterrichtes ist vorüber. Unser Konzept mit Lernpaketen an den Fachtagen, Telefonsprechstunden und regelmäßigem E-Mail Kontakt wird von SchülerInnen und Eltern angenommen. So können wir, den Umständen entsprechend, zuversichtlich auf die Zeit bis zu den Osterferien schauen.

 

Sichtlich schokierte SchülerInnen im NaWi-Unterricht

Aktuell geht es bei der 5a und der 5b in NaWi um Nahrungsmittel, Energie, Nährstoffe und Essverhalten. Sehr wichtig ist es zu erwähnen, dass wir in Deutschland viel zu viel Zucker essen. Dabei ist Zucker nicht nur in Süßigkeiten, sondern auch in Fertigprodukten enthalten, bei denen man es zunächst nicht vermuten würde, wie zum Beispiel Chips, Senf, Krautsalat, Fleischsalat, Müsli, Multivitaminsaft, Remouladensoße und so weiter. So nehmen wir unbewusst Zucker zu uns, obwohl wir keine Süßigkeiten wie Schokolade, Gummibärchen, Bonbons etc. essen. Zucker kann süchtig machen und vor allem krank. Diabetes 2, eine Variante der Zuckerkrankheit, wird durch zu hohen Zuckerkonsum begünstigt. Andere Krankheiten, die immer häufiger werden, weil wir zuviel Zucker essen, sind Karies und Übergewicht. Durch die Berechnung der Zuckermenge in einzelnen Fertigprodukten und die Stapelung von Zuckerwürfeln vor den Lebensmitteln wurde es den SchülerInnen besonders deutlich, wieviel Zucker in unseren Nahrungsmitteln steckt. Bald werden wir zuckerfreie Alternativen suchen und gemeinsam bei einem zuckerreduzierten gesunden Frühstück ausprobieren.

 

Das elektronische Klassenbuch kommt!

In den letzten Wochen hat sich einer unserer Kollegen intensiv mit dem Aufbau und der Administration des elektronischen Klassenbuches befasst. Vergangenen Freitagnachmittag gab er unseren LehrerInnen eine Schulung, sodass wir uns nun in der Testphase befinden. Sobald das Programm intern bei uns angelaufen ist und die ersten „Kinderkrankheiten“ beseitigt werden konnten, werden wir die Eltern und SchülerInnen mit ins Boot nehmen. Diese werden dann unter anderem die Möglichkeit haben, das Thema der Stunden einzusehen und eventuelle Änderungen im regulären Stundenplan nachzuvollziehen – sowohl per App auf dem Smartphone als auch am PC.

Medienerziehung im Deutschunterricht

Nachdem wir in den fünften Klassen viel Spaß bei der Erarbeitung der Lektüre „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ von Andreas Steinhöfel hatten, wenden wir uns nun dem gleichnamigen Film von Neele Leana Vollmar zu. Wir erarbeiten uns zum Beispiel unterschiedliche Kameraeinstellungen und -perspektiven. Außerdem schauen wir uns einzelne Szenen genauer an und analysieren die Musik und die Lichtverhältnisse unter der Fragestellung: Warum hat Frau Vollmar die Szene so gestaltet?

Musik erleben in Kooperation mit dem Theater Trier

Am 03.03. besuchte uns Frau Ehrt, die Musikpädagogin des Theaters Trier, an unserer Schule, um uns auf unseren Besuch der Generalprobe des Orchesters  vorzubereiten. Wir haben einiges über Sinfonieorchester im Allgemeinen gelernt, aber auch etwas über die Geschichte des Theaters Trier gehört. Frau Ehrt hat uns Musik vorgespielt, zu der wir versuchen sollten, der Stimmung mit unseren Körpern Ausdruck zu verleihen.
Außerdem wurden wir auf die Stücke vorbereitet, die wir am nächsten Tag von einem echten Orchester zu hören bekommen sollten.
Am 04.04 fuhren wir morgens gemeinsam mit dem Busunternehmen Faber nach Trier, wo zunächst das Pianohaus Hübner ansteuerten. Hier durften wir die Werkstatt besichtigen. Uns wurde das Spiriosystem von Steinway vorgestellt. Wir bekamen das Innere eines Flügels zu sehen und wissen nun, wie so ein Instrument entsteht und zusammengebaut wird. Bei dem Spiriosystem ist es so, dass der Flügel mit einem Tablett verbunden ist und die Tasten gespielt werden, als wäre ein Pianist da. Man kann sich das Stück aussuchen und den Künstler auf dem Bildschirm sehen.
Dann ging es weiter zum Theater Trier, wo uns Frau Ehrt in Empfang nahm. Bevor es los ging, gab es eine Einführung zum Orchester und den einzelnen Instrumenten, an der auch einige Musiker mitwirkten. Anschließend hatten die Möglichkeit, uns die Probe einiger Stücke der skandinavischen Komponisten Grieg, Sibelius und Nielsen anzuschauen. Hier war dann das komplette Orchester auf der Bühne zu sehen.
Außerdem wurden wir von Frau Ehrt durch das Theater geführt und bekamen sogar den Backstagebereich zu sehen.
Unser Ausflug hat sich gelohnt und wir hatten die tolle Gelegenheit, Musik wirklich zu erfahren und neue Eindrücke zu gewinnen.

 

Rechtschreibunterricht in der individuellen Förderung

Rechtschreibunterricht ist trocken und langweilig – nicht für unsere SchülerInnen!
In unseren ILA-Stunden (individuelles Lernen und Arbeiten) werden die Kinder in den Bereichen gefördert, die ihnen persönlich noch Schwierigkeiten bereiten. Um die Förderung der Rechtschreibung interessanter zu gestalten, lesen wir den Roman „Das Labyrinth des Fauns“ von Funke und del Toro. Hierzu hat unsere Lehrkraft Arbeitsblätter konzipiert, die sich an der Geschichte orientieren und somit die Lernenden zur Auseinandersetzung mit den orthographischen Regeln motiviert. So kommt man doch gerne zur „Nachhilfe“.

 

Wintertag

Heute wurde in der Lern- und Arbeitszeit besonders konzentriert und zügig gearbeitet, sodass noch genügend Zeit was, um den Schnee auf unserem schönen Schulhof zu nutzen: sei es zum Schneemanbauen, zum Schneeballweitwurf oder zum Anlegen einer Schneerutsche.

Programm zur Primärprävention

Zwei unserer Lehrerinnen haben vergangene Woche erfolgreich die ProPP-Ausbildung am Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz beendet. Es handelt sich hier um ein Programm, welches Kinder ab der 5. Klasse stärken und ihnen dabei zu helfen soll, eine gute, funktionierende Klassengemeinschaft zu entwickeln.
Wir haben sehr gute Materialien erhalten, die uns darin unterstützen, das Programm fest in unseren Schulalltag zu integrieren.

Valentinstag am GGS

Drei unserer Jüngsten hatten die schöne Idee, eine kleine Aktion für den heutigen Valentinstag zu organisieren. Jedes Kind hatte die Möglichkeit, anonym ein Rosengeschenk in Auftrag zu geben, welches die drei heute verteilt haben. Ein schöner Wochenabschluss vor den Winterferien.

Tierethik in der 5. Klasse

Anthropozentrische und pathozentrische Position: Zwei komplizierte Begriffe – doch kein Problem für unsere Fünftklässler! Die SchülerInnen haben sich die Ansichten der Philosophen Kant, Schopenhauer und Bentham im Bereich der Tierethik erarbeitet und diese anschließend den beiden Positionen zugeordnet.
Der Film „Black Beauty“ hilft den Kindern, die abstrakten Begriffe mit Inhalt zu füllen und somit greifbar zu machen. Außerdem lassen sich mit diesem Medium hervorragend weitere ethische Fragestellungen in der Tierethik erarbeiten und diskutieren.

 

Kunstprojekt „Architektur und Design“

Im Rahmen der Kunstreihe „Architektur und Design – Sinn und Nutzen von Gebäuden“ gestalten die Schülerinnen und Schüler der 5a und 5b ihren perfekten Wohnraum aus alten Schuhkartons. Auf die fertigen „Traumhäuser aus Pappe“ dürfen Sie gespannt sein.

 

BibliotheksmitarbeiterInnen auf Exkursion

Um uns auf die Arbeit in unserer Bibliothek vorzubereiten, haben wir heute die Beda-Bibliothek in Bitburg besucht. Wir danken Herrn Kottmann, der uns durch die Räumlichkeiten führte und uns erklärte wie man in einer Bibliothek arbeitet. Wir konnten viel Neues erfahren, was uns bei unserer Arbeit weiterhelfen wird.

 

Wechsel auch in die 7. Klasse zum Schuljahr 2020/21 möglich

Im Sommer 2020 starten wir bereits erfolgreich in unser 3. Schuljahr!

Das Genossenschaftliche Gymnasium Speicher wird stetig weiter wachsen. Daher besteht ab August diesen Jahres auch die Möglichkeit ab der 7. Klasse unsere Schule zu besuchen.

Ermöglichen Sie Ihrem Kind einen kurzen, stressfreien Schulweg, Lernen in entspannter, ruhiger Atmosphäre mit kleinen Klassen, engagierten Lehrern und moderner Ausstattung.

Interesse? Anmeldungen für die Klassenstufen 5 – 7 sind ab sofort möglich unter Tel. 06562 – 9674 0 oder per Email an: Sekretariat@gymnasium-speicher.de

 

Einblick in die Kreativ-AG

Zurzeit stellen wir aus Fliesen, Knöpfen und bunten Steinchen Mosaike her. Unserer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Wir sind gespannt auf die Ergebnisse.

 

Winterspaziergang

Um bei dem schönen Wetter vor die Tür zu kommen, nutzte die 6a die Klassenleiterstunde und unternahm einen Spaziergang zu den Spielplätzen in der Nähe.

 

Erfolgreiche Schnuppertage

Die Schnuppertage sind vorüber. 40 Viertklässler hatten die Gelegenheit in unseren Schulalltag hineinzuschnuppern und unsere Schule mit ihren Schülern und Lehrern kennenzulernen.

Es hat uns sehr viel Freude bereitet, Euch alle kennenzulernen! Wir hoffen, Euch ging es ähnlich!

 

Französischer Brauch zum Dreikönigstag: Galette des Rois

In der 5a fand in der vergangenen Klassenleiterstunde ein Galette des Rois Essen statt. Das ist eine französische Tradition zum Tag der Heiligen Drei Könige. In die Galette wird eine kleine Figur eingebacken. Wer die Figur in seinem Stück findet, darf für einen Tag König sein.

Meet and Greet im Trierer Theater

Nach unserem Besuch im Trierer Theater hatten wir die Möglichkeit, den Darsteller des Dschinni kennenzulernen und ihm Fragen rund um das Stück und seinen Beruf zu stellen. Es war interessant zu sehen, wie die Maske aus einem Mann, den wir auf der Straße nicht wiedererkannt hätten, einen Dschini machen kann. Was für uns ebenfalls neu war ist, dass die meisten Schauspieler in einem Stück mehrere Rollen spielen, und dass jedes Theater unterschiedliche Versionen eines Stückes inszeniert und ihm so eine eigene Note verleiht.
Wir bedanken uns nochmal herzlich bei Stephan Vanecek, dass er sich die Zeit für uns genommen hat!

Theaterbesuch

Gestern sind wir gemeinsam nach Trier gefahren, um uns das Theaterstück „Aladin“ anzuschauen. In den letzten Wochen haben wir im Musik- und im Deutschunterricht unterschiedliche Versionen der Geschichte kennengelernt. Anschließend werden wir den Trierer Weihnachtsmarkt besuchen.
An dieser Stelle danken wir besonders dem Unternehmen Faber Bus und Taxi, das uns, wie jeden Morgen, sicher und angenehm auf unseren Schulwegen begleitet.

Basteln für den Weihnachtsbasar

Heute wurde in unterschiedlichen Stationen fleißig gebastelt und gebacken. Tannenbäume aus Stoff, Weihnachtskarten, Armbänder, Lichter im Glas, Plätzchen, … das alles können Sie am 20.12.2019 ab 10:00 Uhr an unserem Weihnachtsbasar erwerben. Wir freuen uns auf Sie!

Die Buchlisten sind da!

Anfang letzter Woche hat uns das Landesbibliothekszentrum Empfehlungen aktueller Titel aus den Bereichen Erzählende Literatur, Hörbuch und Sachliteratur der Jahre 2018 und 2019 zukommen lassen. Unsere Schüler und Lehrer schauen zurzeit die Listen durch und kreuzen fleißig an.

 

Die 5a hat während ihrer internen Weihnachtsfeier Crêpes gebacken.
Diese können Sie übrigens auch an unserem Weihnachtsbasar kommenden Freitag probieren.

Bild könnte enthalten: 4 Personen, Personen, die sitzen, Tisch, Essen und Innenbereich

 

Die Adventszeit beginnt und damit wir uns auf die Zeit einstimmen, wurde gestern von der 6b ein Weihnachtsbaum im Foyer geschmückt.
Vielen Dank an die Spender des Baumes!

 

So haben wir Vogelhäuschen gebaut

Wir haben im Deutschunterricht Vogelhäuschen aus Milchkartons gebaut, weil wir in Deutsch eine Klassenarbeit über Vorgangsbeschreibungen geschrieben haben.
Und so haben wir sie gebaut: Als Erstes haben wir zwei große Fenster in die Milchkartons geschnitten. Wir haben vorne und hinten eine kleine Lasche rausstehen lassen, damit die Vögel dort später landen können. Danach haben wir Löcher oben rein gelocht und Schnur durchgefädelt. Anschließend sind wir mit der Lehrerin in den Kunstraum gegangen, um die Häuschen mit Acrylfarbe anzumalen. Dann waren die Vogelhäuschen fertig.
Wir freuen uns auf den Einzug vieler Vögel.
Text: Julia, Johannes und Max.

Tag der offenen Tür

Am Samstag, dem 16.11.2019 veranstaltete die GGSpeicher von 10 Uhr bis 13 Uhr einen Tag der offenen Tür, wie auch letztes Jahr. Es kamen Schüler, Lehrer, Genossen, Interessenten und Familienmitglieder.
Um die Kinder für die Schule zu begeistern, präsentierten Lehrer und auch Schüler die Fächer. Im Kunstraum konnte man bei Frau Schumann und Frau Reinhart auf Leinwände malen. Im Raum der 6a wurden Mathe-Spiele mit Frau Ibrahim gespielt. Nawi wurde im Raum der 5b präsentiert. Frau Biele brachte ihre Mäuse mit, die man auf die Hand nehmen konnte und Herr Mannerhans vergoldete 1-Cent-Münzen. In der 5a wurde das Fach Französisch präsentiert. Man konnte sich über die Geschichte Frankreichs informieren, tanzen und singen. In der 6b wurde in Englisch Kahoot gespielt. Dabei nimmt man über den Laptop an einem Quiz in Englisch teil. Im Musikraum konnte man sich über das Christentum, den Islam und das Judentum informieren. Hier wurden unterschiedliche Anschauungsstücke ausgestellt. Im Flur des ersten Stocks konnte man Bücher kaufen und um 11 Uhr wurde im Ankommensraum ein Facebook-Gewinnspiel ausgelost. Man konnte Lego, Bücher und einen 50 € Buchgutschein gewinnen. Im zweiten Ankommensraum wurde Kuchen, Crepes, Kaffe und Limo verkauft.
Es meldeten sich viele Kinder für den Schnuppertag an und wir hoffen, dass es allen Besuchern Spaß gemacht hat. Wahrscheinlich wird der Tag der offenen Tür auch im nächsten Jahr wieder stattfinden.
Text: Eva

 

Gestaltung der Bibliothek

Am Dienstag bekamen wir Besuch von Herrn Völker vom EKZ Bibliotheksservice. Gemeinsam überlegten wir, wie wir den Bibliotheksraum gestalten möchten: Welche Möbel brauchen wir? Wie soll der Raum aufgeteilt sein? In welchen Farben werden wir die Bibliothek gestalten? Herr Völker hat unsere Ideen aufgenommen, uns ganz viel erklärt und uns super beraten, so dass wir alles nachvollziehen konnten. Vielen Dank dafür! Anfang nächsten Jahres werden wir die Bestellung aufgeben können. Am meisten sind wir jetzt schon auf die Sitzsäcke gespannt, in denen wir gemütlich sitzen und in den Büchern und Zeitschriften lesen können. Die Bibliothek entsteht übrigens als Leseecke, die vom Land Rheinland-Pfalz bezuschusst wird. Die ersten Bücher/Medien, Möbel und benötigte EDV-Hard- und Software werden somit finanziert.

Halloween in der Schule

Am 31.10. war Halloween und wir durften verkleidet in die Schule kommen. Die ersten fünf Stunden hatten wir noch normalen Unterricht. In der sechsten Stunde hatten wir AG. In der Kreativ-AG konnte man Kürbisse aus Beton machen. In der Französisch-AG wurden gruselige Videos geschaut. In der Ballsportarten-AG spielten wir Brennball und im Debattierclub konnte man Werwolf spielen. In der siebten und letzten Stunde durfte man sich aussuchen, was man machen möchte, das fanden sehr gut. Es war ein lustiger und schöner Tag. Hoffentlich wird nächstes Jahr nochmal sowas gemacht.
Text: Lara

Warum färben sich die Blätter im Herbst?

Zur Thematik in der 6b in NaWi zur Blattfärbung der Bäume im Herbst stellte sich die Klasse die Frage, woher die Farben rot und gelb in den Blättern kommen, wenn doch die bestimmende Blattfarbe im Sommer Grün ist. Dazu führten die Schüler gruppenweise einen Versuch durch, bei dem man mit einem Trennverfahren (Chromatographie) die einzelnen Blattfarbstoffe sichtbar machen kann. Die Schüler kamen zu dem Ergebnis, dass sich gelbe und auch rote Farbstoffe (rote Farben fanden die Schüler allerdings nicht) im Blatt befinden und erst durch den Abbau des grünen Chlorophylls im Herbst zum Vorschein kommen.

NaWi zum Anfassen

Sowohl in der 5a als auch in der 5b stand im NaWi-Unterricht im Rahmen des Teilbereiches „Pflanzen-Tiere-Lebensräume“ die Maus auf dem Stundenplan. Nachdem die Schüler allgemein etwas über Mäuse erfahren und auch mit den Verhaltensregeln im Umgang mit Mäusen unterrichtet worden waren, durften die Schüler/Schülerinnen große (erwachsene) und kleine Mäuse („Baby-Mäuse“) anfassen und sie sich genauer anschauen. Zudem wurden Aussehen, Körperbau und Verhalten der Mäuse studiert. Besonders die kleinen, noch sehr unsicheren und blinden Baby-Mäuse hatten es den Schülern/Schülerinnen angetan. Die Klassen waren von der Präsentation und der Möglichkeit des engen Kontaktes mit den Mäusen begeistert.

 

Kreative Sportstunde

Heute hatten wir eine sehr kreative Sportstunde, denn wir durften sie nach unseren Vorstellungen gestalten. Zum Beispiel bauten wir ein Haus mit einem Swimmingpool, in den wir sogar reinspringen konnten. Außerdem veranstalteten wir einen Hindernislauf in einem selbst kreierten Parkours. Zum Schluss funktionierten wir einen der Kästen zu einem Rennauto um, mit dem wir beim Aufräumen mehrere Boxenstops im Geräteraum machten. Die Bilder geben Ihnen einen kleinen Eindruck.

Mit Filmen philosophieren

Nicht weil Freitag ist, sondern passend zu unserem Thema „Schönheit und Medien“ erarbeiten wir uns in den kommenden Wochen den Film „Little Miss Sunshine“ (Twentieth Century Fox) in den Ethikstunden. Dabei werden wir natürlich nicht nur den Film schauen, sondern auch Zusammenhänge zu unserer Lebenswelt herstellen und über philosophische Fragen diskutieren.

 

 

Aufbau einer Bibliothek am GGS

An einer guten Schule darf eine Bibliothek nicht fehlen. Die Planung unserer Leseecke ist in vollem Gange.
Letzte Woche haben wir damit begonnen, die Bücher aus dem Schulgebäude zu sichten. Erst einmal sortieren wir die Bücher nach den Erscheinungsjahren bis 2013 und ab 2014. Anschließend entscheiden wir bei den „alten“ Büchern, ob sie noch ansprechend sind oder für unsere Bibliothek nicht mehr geeignet. Weggeschmissen werden diese jedoch nicht. Wir haben uns überlegt, die Bücher an unserem Weihnachtsbasar (20.12.2019) auszulegen und zum Kauf anzubieten. Der Käufer wird dann selbst entscheiden, was ihm das Buch noch wert ist.
Anfang 2020 soll der umgestaltete und komplett neu eingerichtete Raum eröffnen. Den können wir Schüler dann ganz vielseitig als Lese-, Arbeits- und Rechercheraum nutzen. Bis dahin liegt noch viel Arbeit vor uns, aber es ist eine tolle Möglichkeit, uns aktiv am Aufbau der Schule zu beteiligen und etwas dazuzulernen.
Wir halten Sie auf dem Laufenden.

 

Neue Bänke und Spielgeräte für das Gymnasium

Die Schülerinnen und Schüler hatten es sich schon lange gewünscht: Zwei Tore zum Fußball spielen, eine Tischtennisplatte und ein paar neue Sitzgelegenheiten auf denen man gemütlich zusammen sitzen kann. Oder Karten spielen. Oder „knäätschen“, wie man in Speicher sagt.
Gemeinsam mit der Volksbank Eifel und 88 Unterstützern aus der Region Speicher konnten wir diesen Wunsch nun endlich erfüllen. Viele andere haben Werbung für unser Projekt gemacht oder uns z.B. beim Aufstellen der Bänke geholfen. Deshalb möchten wir uns, auch im Namen der Schülerinnen und Schüler, an dieser Stelle noch einmal herzlich bei allen Spendern und Unterstützern bedanken!
Live und in Farbe können Sie sich das alles gerne am 16.11.2019 angucken kommen. Von 10:00 Uhr bis 13.00 Uhr findet der Tag der offenen Tür am Gymnasium in Speicher statt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


 

Vorankündigung:

Mittwoch, 13.11.2019, 19:00 Uhr

Informationsabend Gymnasium: Wir laden interessierte Eltern herzlich zur Informationsveranstaltung in die Aula Speicher ein. An diesem Abend beschreiben und erläutern wir detailliert den Bildungsweg und das pädagogische Konzept unseres Gymnasiums G8 und GTS und gehen gerne auf Ihre Fragen ein (insbesondere von Interesse für die Grundschüler der jetzigen 4. Klassen aber auch Interessenten und Quereinsteiger der jetzigen 6. Klassen zum Start ins kommende 7. Schuljahr sind herzlich willkommen).

Samstag 16.11.2019

Tag der offenen Tür: An diesem Tag besteht die Möglichkeit für alle Eltern und deren Kinder sowie für alle Interessierten in der Zeit von 10:00 bis 13:00 Uhr unsere Schule näher kennenzulernen und einen persönlichen Einblick zu erhalten. Lernen Sie bei einem Rundgang unser Haus kennen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie von unseren vielfältigen Angeboten regen Gebrauch machen und wir Sie bei uns begrüßen dürfen.

 

 

Besuch im Zirkus

Am 19.09.2019 besuchte das Genossenschaftliche Gymnasium Speicher den Zirkus Danielo. Zuerst konnten wir ein paar Fragen an die Mitarbeiter des Zirkusses stellen. Wir lernten ein paar interessante neue Dinge über den Zirkus und die Artisten. Danach konnten wir die Tiere besichtigen. Es gab kleine Ponys und Alpakas. Außerdem gab es zwei süße Hunde. Wir bekamen auch eine kleine Demonstration wie eine Vorstellung aussieht. Ein Mann balancierte dabei ein großes Eisengitter auf seinem Kinn. Außerdem führte ein Clown lustige Witze vor. Dieser war sogar für drei Tage auf unserer Schule.
Nach der Show durften wir noch einen Blick in die Wohnwagen werfen.
Wir bedankten uns bei den Vorstellern und dann ging`s auch schon wieder zurück in die Schule.
(Text: Philipp)

 

 

Benefizkonzert für das Genossenschaftliche Gymnasium Speicher

Am Sonntag, den 15.09.2019, fand im großen Saal des Pfarrheimes ein Konzert mit Axel Herrig und seinen beiden Musikerkollegen Béla Fischer und Susanne Marik statt. „Eine Reise durch die Musik der wilden Zwanziger“ lautete das Motto.
Die drei Musiker führten das Publikum auf eine unterhaltsame Reise durch die Zwanziger Jahre und gaben dem Publikum immer wieder Einblicke in diese Zeit und die Entstehung der einzelnen Lieder. Axel Herrig, aufgewachsen in Speicher, hat einen Teil seiner Gage dem Gymnasium Speicher gespendet. Seit Beginn dieses Projektes ist er davon begeistert, dass die Bürgerinnen und Bürger in der VG Speicher eine neue Schule gegründet haben und diese sich auf einem sehr guten Weg befindet.
Für das Jahr 2020 plant er ein weiteres Konzert, um auch dann wieder unser Gymnasium zu unterstützen.

Wir danken ihm und seinen beiden Freunden recht herzlich und natürlich auch allen Gästen im Pfarrheim.
Das Foto zeigt die Künstler am Tag nach dem Konzert vor unserer Schule.

 

Septembermarkt

Genossenschaftliches Gymnasium Speicher präsentiert sich auf dem Septembermarkt am 08.09.2019:
Schüler, Lehrer sowie Mitglieder des Vorstands der Genossenschaft sowie des neu gegründeten Fördervereins Gymnasium Speicher e.V. laden Sie herzlich zu unserem Info-Stand ein. Wir freuen uns über Ihr Kommen und Ihr Interesse, sich über den Schulalltag und den Fortschritt unseres neuen Gymnasiums aus erster Hand zu infomieren.

 

Briefe schreiben und versenden!

Im Rahmen des Deutschunterrichts in der Reihe „Sich informieren – Persönliche Briefe verfassen“ kooperieren die fünften Klassen momentan mit der IGS Salmtal. Heute wurden die ersten Briefe fertiggestellt und das erlernte Wissen konnte direkt angewandt werden. Bei der Gestaltung geben sich die Schüler natürlich besonders viel Mühe, schließlich wollen sie einen positiven ersten Eindruck hinterlassen.
Wir freuen uns schon auf Post aus Salmtal.

 

Schulstart am Genossenschaftlichen Gymnasium in Speicher!

Viel Aufregung auf unserem Pausenhof zum Schulstart. Viele neue Schüler und Lehrer haben ihren ersten Tag am Genossenschaftlichen Gymnasium Speicher. Zu Beginn begrüßte Frau Dr. Schwandke ihre neuen Schützlinge und hieß alle herzlich Willkommen. Anschließend ging es mit den Klassenlehrern in die neuen Klassenräume. Um den ersten Tag möglichst entspannt zu gestalten, organisierten die beiden sechsten Klassen ein gemeinsames Frühstück und am Nachmittag gab es für alle Kinder noch eine kleine Überraschung: das Eisauto besuchte uns auf dem Schulhof!



Quelle: Foto Drockenmüller

„Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele.“

Mit diesem Satz hat Friedrich Wilhelm Raiffeisen aus Neuwied sein Genossenschafts- Prinzip vor mehr als 150 Jahren auf den Punkt gebracht. Auf dem Landkreistag in Altenkirchen haben verschiedene Genossenschaften ihre Projekte vorgestellt.

Hier gehts zum Artikel:
https://swrmediathek.de/player.htm?show=7d35f450-c052-11e9-8251-005056a12b4c

 

 

 

Tenniscamp in Speicher

Auch in diesem Jahr führte der Tennisclub Speicher wieder ein 3 tägiges Tenniscamp am Tennisplatz in Speicher für interessierte Kinder durch. Zwei Trainer des Tennisclubs betreuten die Kinder und spielten Tennis in allen Variationen.Zwischendurch gab es auch viele Pausen zum Ausruhen und Spielen. Einige Schüler des Gymnasiums waren mit dabei.
Vielleicht der Beginn einer Tennis AG in unserem Gymnasium. Für das nächste Jahr ist wieder ein Camp geplant und jedes Kind mit Interesse und Spaß an Tennis ist herzlich willkommen.

 


Abschluss des ersten Schuljahrs – die Lernfestwoche am GGS

Was ist eine Lernfestwoche?

Um den Abschluss eines ersten, arbeitsreichen Jahres gebührend zu feiern und um den Schüler/innen, die nun die 5. Klasse abschließen, die letzten Tage des Schuljahres besonders zu machen, fand die letzte Unterrichtswoche des Schuljahres 2019/2020 als Lernfestwoche statt. Vom eigentlichen Stundenplan abgekoppelt, fanden Thementage und kleine, fachbezogene Wettbewerbe statt, in denen sich Schüler/innen ausprobieren und aneinander messen konnten.

Tag 1: Deutsch

Der erste Tag war ganz dem Fach Deutsch gewidmet. Drinnen wie draußen fanden sich Plätze, an denen Kinder ihren Mitschüler/innen ihre Lieblingsbücher vorstellen konnten. Die Präsentationen, die zuvor im Deutschunterricht erarbeitet und eingeübt wurden, führten eine Vielfalt von spannenden Geschichten und Erzählungen vor – und natürlich durfte das Vorlesen einer spannenden Stelle aus dem Buch nicht fehlen!

Doch nicht nur hier waren spannende Geschichten zu hören: Beim Vorlesewettbewerb lasen die Teilnehmer/innen im Wechsel zusammen ganze zwei Kapitel aus einem Harry-Potter-Buch vor und sammelten so Punkte bei den zuhörenden Mitschüler/innen. Und wer danach noch nicht geung gehört hatte, konnte im Kunstraum beim Malen, Basteln und Gestalten mitgebrachte Hörbücher hören und seinen Mitschüler/innen vorstellen.

Tag 2: Sport und Gesundheit

Der heißeste Tag der Woche begann mit einer erfrischenden Aktion – mit Unterstützung der AOK bereiteten die Kinder gemeinsam ein gesundes und leckeres Frühstück zu und lernten nebenbei noch so Einiges über sinnvolle Ernährung.

Frisch gestärkt konnte nun der aktive Teil des Tages beginnen: in den Disziplinen Ausdauerlauf, Hockstreckspung, Medizinballstoßen und Hindernislauf konnten Punkte gesammelt und Gewinner/innen ermittelt werden. Außerhalb dieser Wertung, aber nicht minder spannend, waren der Staffellauf und das Fußballturnier. So war man, auch aufgrund hitzebedingter langer Pausen, den ganzen Tag beschäftigt.

Tag 3: Mathe und Englisch

Zum Abschluss fanden die beiden Hauptfächer Mathematik und Englisch ihren Platz in der Lernfestwoche. In Mathematik gab es einen Logikpacours mit verschiedenen Stationen, in denen die Schüler/innen nach Lust und Laune Denk- und Knobelspielchen wie dem Turm von Hanoi oder Mühle nachgehen konnten. Auch ein paar kniffelige Aufgaben galt es zu lösen – wer genug davon schaffte, durfte zur Belohnung ein paar Runden Tetris gegen seine Freund/innen spielen.

Ein Logikparcours auf Zeit und eine abschließende Runde Mathe-Jeopardy schlossen diesen Vormittag ab.

Am Nachmittag fand das bislang größte Kahoot! am GGS statt. In 5 Runden traten alle Kinder gegeneinander in einem Online-Quiz an und lösten Fragen auf Englisch in den Kategorien Erdkunde, Englisch, Naturwissenschaften, Computer, Musik, Kunst, Religion. Auch ein paar Fragen über das GGS waren darin enthalten – wer ist eigentliche die jüngste Lehrkraft?? Zu guter Letzt flitzten die Kinder bei der Schnitzeljagd über das gesamte Schulgelände, warfen Basketballkörbe, lösten Vokabelrätsel, zählten Treppenstufen und entzifferten Rätsel an Türschildern.

Abschluss

Am letzten Schultag wurde es schon vor den Zeugnissen spannend, als allen Gewinner/innen Preise wie Bücher, Bälle, Handy-Zubehör und vieles anderes verliehen wurde. Das Genossenschaftliche Gymnasium Speicher möchte an dieser Stelle nochmal ausdrücklich den Sponsoren danken, welche die Preise für die Wettbewerbe der Lernfestwoche zur Verfügung gestellt haben. Dieser Dank geht an die Firma Stuco in Speicher, an die Volksbank Eifel sowie an die Kreissparkasse Bitburg-Prüm.

Unsere Sieger im Landeswettbewerb „Leben mit Chemie“

Erstmalig hat unser Gymnasium in diesem Jahr am Landeswettbewerb „Leben mit Chemie“ teilgenommen. Und obwohl unsere Kinder bei diesem Wettbewerb zu den jüngeren Semestern gehörten, konnten sie sich gut gegen die meist höherklassige Konkurrenz behaupten und einige Urkunden ergattern.
Im Wettbewerb mit über 4000 anderen Schülern aus Rheinland-Pfalz haben sich unsere Schülerinnen und Schüler im diesen Jahr mit dem Thema „Zaubermaler“ beschäftigt. Das sind Stifte, die in der Lage sind ihre Farbe zu ändern. In Kleingruppen begab man sich an die Arbeit, diese Stifte zu untersuchen und dann auch nachzubauen.
Insgesamt konnten wir elf Siegerurkunden an unsere Schülerinnen und Schüler überreichen. Allen Teilnehmern und Siegern gilt ein herzliches Dankeschön fürs Mitmachen!
Wir hoffen, diesen Erfolg in der nächsten Wettbewerbsrunde ab Januar 2020 weiter ausbauen zu können. Wenn ihr Interesse habt, mit zu forschen, um auch eine Urkunde oder sogar einen Preis zu ergattern, achtet auf die aushängenden Plakate oder wendet euch direkt an eure NaWi-Lehrer!



Kurze Info: Schulbuchlisten

Im Downloadbereich finden sich nun die aktuellen Schulbuchlisten.



Einblick in die Schule – die Kunst-AG

In der Kunst-AG bei Frau Schumann haben die Schülerinnen ihrer Kreativität freien Lauf gelassen. Statt langer Texte sollen hier nun die Eindrücke zählen. Genießen Sie die Gemälde der Fünftklässlerinnen!

Dazu noch ein paar Impressionen vom Entstehen der Bilder.



 

Auf dem Muttertagsmarkt

Eine Schule der Region zu sein heißt auch, auf den traditionellen Veranstaltungen der Gegend dabei zu sein – und da ist der Muttertagsmarkt in Speicher, der dieses Jahr am 12. Mai stattfand, keine Ausnahme. Mitglieder von Kollegium und Genossenschaft kamen mit anderen Engagierten und Interessierten zusammen und stellten Informationen zum Gymnasium Speicher zur Verfügung.



Gymnasium Speicher hilft beim Sportfest der Grundschule

„Verantwortung übernehmen“ hieß es am Freitag für die Fünftklässler/innen des Gymnasiums. Sie haben sich dazu bereit erklärt, die Schüler/innen der Grundschule Speicher als Riegenführer/innen, Kampfrichter/innen und Messassistent/innen an den Stationen bei ihrem Sportfest zu unterstützen. So verbrachten rund 200 Kinder ihren Vormittag auf der Sportanlage in Speicher und unterstützten sich gegenseitig bei den Einzelwettkämpfen. Den Höhepunkt bildeten die Staffelläufe der einzelnen Jahrgänge, bei denen es nochmal heiß her ging und man sich lautstark anfeuerte. Alle Beteiligten hatten einen schönen Tag und viel Spaß miteinander und sind sich einig, dass eine Kooperation der beiden Schulen in Zukunft gerne wieder stattfinden kann.



Unterrichtsthema: Datenschutz

Fast jede, fast jeder verfügt heute über ein Smartphone und hat mit mobilem Internet die Welt mit ein paar Bewegungen der Fingerspitzen zur Verfügung. Das verspricht Spaß und Unterhaltung, birgt aber auch einige Gefahren. Um einen ganz besonderen Teil dieser Gefahren ging es in beiden Klassen in einem dreistündigen Workshop am 9. Mai. Das Pädagogische Landesinstitut schickte uns Frau Jana Wald, die brennende Fragen der Kinder zum Thema Datenschutz besprach.

  • Wie kommmt das Internet eigentlich von der Dose in der Wand aufs Handy?
  • Was ist der Unterschied zwischen Browser und Suchmaschine?
  • Wem gehört eigentlich Instagram und WhatsApp?
  • Was machen Google und Co. mit meinen Daten?
  • Wie erstelle ich mir ein gutes, sicheres Passwort?

Große Augen zauberte besonders die Übung, sich mal selbst zu googlen, hervor. Wer hätte denn ahnen können, dass der eigene Instagram-Account auch über das Tik-Tok-Profil einer Freundin gefunden werden kann? Mit solchen und anderen theoretischen wie praktischen Elementen konnte den Kindern ein umfassender Überblick über digitale Fallstricke und Gefahren vermittelt werden. Wir bedanken uns hier noch mal ausdrücklich bei Frau Jana Wald, die einen sehr spannenden und interessanten Workshop durchgeführt hat.



Unterstützen Sie uns mit ein paar Klicks!

Damit unsere Schülerinnen und Schüler das schöne Wetter der letzten Tage zukünftig noch besser nutzen können, planen wir die Anschaffung von Bänken und Spielgelegenheiten für den Außenbereich. Die Finanzierung soll sich, ganz nach dem Genossenschaftsprinzip, aus vielen kleinen Spenden zusammensetzen. Dabei hilft uns ein neues Portal der Volksbank Eifel, auf dem man als gemeinnützige Organisation Projekte finanzieren kann. Um für die Finanzierung freigeschaltet zu werden, brauchen wir jedoch zunächst Ihre Unterstützung. Ganz unverbindlich, ohne jede Verpflichtung:

Folgen Sie einfach diesem Link und werden sie „Fan“ unseres Projekts.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung! Die Schülerinnen und Schüler werden es Ihnen danken! Über den weiteren Verlauf des Projekts halten wir Sie selbstverständlich auf diesem Wege auf dem Laufenden.

Text/ Foto: S. Plein/ S. Zimmer



Einblick ins Schulleben – die Musik-AG

In der Musik-AG steht das praktische Musizieren im Vordergrund: Das Schuljahr 2018/19 wurde mit Bewegungsliedern- und Geschichten eröffnet. Anschließend wurden mit Bodypercussion die Instrumente unseres Körpers genutzt, bevor wir einen bekannten Hit von Namika mit echten Percussionsinstrumenten begleitet haben. Dazu tanzte bei einer Schulaufführung eine andere Arbeitsgemeinschaft. Im Anschluss erstellten wir eine Choreografie für ein Musikvideo.
Das Singen von Volksliedern, modernen Songs, Kanons sowie Weihnachtsliedern war ein fester Bestandteil der AG-Zeit. Die Lieder begleiteten wir mit Stabspielen, Keyboards und Cajons.
Im zweiten Halbjahr widmeten wir uns dem Sprechgesang und den Ursprüngen der Rap-Musik. Alle Schülerinnen und Schüler haben gemeinsam einen Sprechgesang komponiert und aufgeschrieben und konnten das Ergebnis dem Rapper „Ziza“ präsentieren, der unserer Einladung gefolgt ist und die Kinder besuchte.
Zurzeit lernen wir die Gitarre kennen: Das Stimmen nach Gehör und mit Stimmgerät ist geschafft und nach kurzer Zeit sind bereits Schlagmuster und erste Akkorde zu dem Shanty „What shall we do with the drunken sailor“ zu hören. Inhaltlich werden stets die Wünsche und Ideen der Schülerinnen und Schüler bei der inhaltlichen Planung der AG miteinbezogen.



Moderne Technik für einen modernen Unterricht – ein Smartboard für das Gymnasium Speicher

Bilder und Visualisierungen helfen beim Verstehen und Lernen mehr als das gesprochene Wort, so die Meinung der Lehrerschaft des Genossenschaftlichen Gymnasiums in Speicher. Als private Einrichtung ist die Schule auf freiwillige Unterstützer und Spenden angewiesen.

Zur Anschaffung eines neuen Smartboards erhält die Schule von der Kultur- und Sozialstiftung der Provinzial Rheinland einen Zuschuss über 5.000,-€. Weitere 5.000,-€ steuert die Kreissparkasse Bitburg-Prüm bei. Mit dieser modernen Tafel können Unterrichtsinhalte am Bildschirm dargestellt und falls notwendig sogar abgespeichert werden. Alle Klassen im Gymnasium werden mit dieser Technik ausgestattet.

Die Kinder und Jugendlichen sollen frühzeitig den Umgang mit den neuen Medien lernen und sie für sich zu nutzen. Vorstand der Gymnasium Speicher eG Alwin Ersfeld: „Wir freuen uns sehr über die Unterstützung durch die Provinzial-Stiftung und die Kreissparkasse Bitburg-Prüm“. Mit dem Smartboard können die Schülerinnen und Schüler jetzt unkompliziert ihre Arbeitsergebnisse präsentieren, schnell Korrekturen umsetzen und Experimente anschaulich darstellen.

Gemeinsame Übergabe der Spendenzusagen durch Landrat Dr. Joachim Streit, Ingolf Bermes, Vorsitzender des Vorstandes der Kreissparkasse Bitburg-Prüm und Hans Willms, Provinzial Gebietsdirektion Trier an den Vorstand des Genossenschaftlichen Gymnasiums Speicher Alwin Ersfeld und Karin Plein zusammen mit Irene Mees, Kreissparkasse Bitburg-Prüm, Holger Klein, Leiter Provinzial Speicher, Bürgermeister Manfred Rodens, VG Speicher und Stadtbürgermeister Erhard Hirschberg

Hinweis: Text und Bild entstammen einer Pressemitteilung der Kreissparkasse Bitburg-Prüm.



Einblick ins Schulleben – die Ballsport-AG

Das Fach Sport spielt am Genossenschaftlichen Gymnasium Speicher eine sehr große Rolle. Da wir eine Ganztagsschule sind, bietet der Sport eine sinnvolle Abwechslung im Schulalltag. Daher haben wir 2x pro Woche eine Ballsport-AG, um abseits vom regulären Sportuntericht eine weitere Bewegungsmöglichkeit für alle Lernenden, unabhängig seiner oder ihrer Fähigkeiten, anzubieten. Bei uns steht der Spass an der Bewegung und dem Spielen im Team im Vordergund. Da kommt es schon einmal vor, dass der Leiter der AG, Herr Krecken, zur Motivation mit auf dem Spielfeld steht.

Es werden verschiedenste Ballsportarten (u.a. Fussball und Handball) ausgeübt. Im nächsten Schuljahr 2019/20 sind auch Teilnahmen an Schulturnieren geplant, um den Spass am Spiel und dem Wettkampf auch mit anderen Schulen zu teilen. Wer also Spass an Bewegung und dem Spiel mit Anderen hat, schnappt sich einen Ball und legt los!

Bei Interesse dürfen Gäste gerne einmal vorbeischauen und natürlich auch mitspielen. Wir würden uns freuen!



Förderkonzept des GGS – individuelle Förderung als Teil des Stundenplans

Die Gesamtkonferenz des Genossenschaftlichen Gymnasiums hat am 15. März 2019 einstimmig ein Konzept zur Förderung der Schüler/innen verabschiedet. Das in wochenlanger Arbeit im Kollegium entwickelte Konzept soll jedem Lernenden ermöglichen, sich individuell in den Bereichen Mathematik, Deutsch, Arbeits- und Sozialverhalten weiterzuentwickeln.

Diese Förderung findet dabei nicht im Klassenverband statt. Vielmehr werden die Kinder in der ILA-Stunde (Individuelle Lernarbeit) in Kleingruppen gemäß ihres Förderbedarfs aufgeteilt. Die Lernenden haben einmal in der Woche die Möglichkeit individuell an ihren Förderzielen zu arbeiten. Die ILA stellt somit eine Ergänzung zum Regelunterricht dar.

Das Förderkonzept legt den Fokus auf individuelles Lernen im eigenen Tempo. Schon jetzt findet der ILA-Unterricht nach den Grundlagen des Konzepts statt. „In meiner Gruppe üben drei bis vier Kinder aktuell, Schreibschrift zu lesen und zu schreiben“ berichtet Sandra Cento, ein Mitglied der Arbeitsgruppe Förderkonzept. Eine gleiche Zahl von Schüler/innen in ihrer Fokusgruppe arbeitet währenddessen an Rechtschreibregeln. „Bei manchen ist es die Unterscheidung zwischen „k“ und „ck“, bei anderen zwischen „z“ und „tz“. Aufgrund der kleinen Gruppenstärke ist es Frau Cento möglich, jedem Kind genügend Aufmerksamkeit zu schenken und so das Lernen zu befördern.

Die Förderbedarfe werden dabei auf wissenschaftlicher Basis erhoben und regelmäßig neu bewertet. Die Testung im Bereich Deutsch wird unter anderem mit der bewährten Münsteraner Rechtschreibanalyse durchgeführt. Ein im eigenen Haus entwickelter, abgestufter Test in Mathematik überprüft, inwieweit die Kinder die notwendigen Fähigkeiten aus der Grundschule mitbringen. Darüber hinaus beobachten alle in einer Klasse eingesetzten Lehrkräfte das Arbeits- und Sozialverhalten in den Lerngruppen.

Nach der Erstellung des Förderplans wird dieser gemeinsam mit den Erziehungsberechtigten und dem Kind besprochen, um Transparenz für allen Seiten zu schaffen.  Wir möchten die Förderziele in Zusammenarbeit mit den Lernenden und den Eltern erreichen. Aus diesem Grund ist enge Zusammenarbeit mit allen Beteiligten wichtig. Zudem werden die individuellen Fortschritte jedes Kindes in regelmäßigen Abständen in pädagogischen Konferenzen auf der Basis der aktuellen Förderziele evaluiert. So ist eine regelmäßige Anpassung des Förderplans gesichert, um jedem Kind individuelle Erfolge und Fortschritte zu ermöglichen.

Das Ziel des Förderkonzepts ist es, während der Orientierungsstufe (Klasse 5 und 6) die Grundlagen für einen erfolgreichen Besuch der Mittel- und Oberstufe zu schaffen. „Wir sind ein G8“ stellt Thomas Krecken aus der Arbeitsgruppe Förderkonzept auf der Gesamtkonferenz klar. „Ein festes Fundament an mathematischer und sprachlicher Kompetenz bei allen unseren Schülerinnen und Schülern ist mit Blick auf die Anforderungen der Mittelstufe, in deren Verlauf einige neue Fächer auftauchen werden, unerlässlich.“

Das nun geltende Förderkonzept ist nicht notwendigerweise auf die Orientierungsstufe beschränkt. Die Schulleiterin, Frau Dr. Schwandke, betonte, dass sich dieses Konzept, genau wie unsere Schule selbst, in den nächsten Jahren wachsen und sich weiterentwickeln wird. Schon bald wird das Kollegium damit beginnen, Ideen für die individuelle Förderung ab der 7. Klasse zu sammeln.